Inhalt

Immobilienmesse Bauen und Wohnen in Nettetal

Erste Immobilienmesse Bauen und Wohnen in Nettetal erfolgreich gestartet

Die erste Immobilienmesse Bauen und Wohnen in Nettetal am Wochenende des 21. und 22. Oktober in der Werner-Jaeger Halle ist erfolgreich zu Ende gegangen. Etwa 1.000 Besucher kamen an beiden Tagen, um sich bei 34 Ausstellern zu informieren und bei ihrem individuellen Vorhaben beraten zu lassen. Gemeinsam mit dem Messeexperten Markus Dannhauer, Inhaber der Agentur mdcp Messen & Marketing, machte sich die Stadt Nettetal an die Umsetzung einer ersten Immobilienmesse.
Bürgermeister Christian Wagner fasste die Intention für die Immobilienmesse zusammen: „Insgesamt geht es uns darum, den Nettetalerinnen und Nettetalern, aber auch Interessenten von außerhalb zu zeigen, dass unsere Heimatstadt vielfältige Wohn- und Lebensmöglichkeiten bietet. Wir wollen auch die nähere Region davon überzeugen, dass es sich wirklich lohnt, sich damit zu beschäftigen, in Nettetal ein Zuhause für sich und seine Familie zu finden."

Gelobt wurde auf der Messe der gute Branchenmix ­- Besuchern und Interessenten wurden Trends und vielfältige Informationen rund um die Themen Bauen, Modernisieren, Energiesparen und Immobilien auf einen Blick angeboten. Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden und freuen sich auf eine Fortsetzung. Neben guten Gesprächen mit einem sehr interessierten Publikum nutzten sie die Möglichkeit, unproblematisch Informationen an die zahlreichen Hauseigentümer oder zukünftigen Bauherren aus erster Hand weiterzugeben. Auch am Stand der Stadt Nettetal, vertreten durch den Bereich Stadtplanung und die Klimaschutzmanagerin, zeigte man sich über den regen Andrang sehr zufrieden. Hier wurden vor allem viele Fragen rund um aktuelle und künftige Wohngebiete beantwortet. Das von der Klimaschutzmanagerin angebotene Eisquader-Gewinnspiel sollte zudem anschaulich verdeutlichen, wie sich eine Dämmung auf die Gebäudehülle auswirkt. Die Gewinner von beiden Tagen werden schriftlich benachrichtigt.

Aber nicht nur die Ausstellung konnte überzeugen, auch das Rahmenprogramm ließ sich sehen: Mittels Fachvorträgen, die das zweitägige Angebot ergänzten, informierten Experten über "Energetische Gebäudesanierung: Heizung", "Saagenhafte Treppen und mehr", "Mein Sonnendach- Solarstrom für den Eigenverbrauch" sowie "Haus selbst verkaufen - darauf sollten Sie achten". Sicherlich ein Highlight im Rahmenprogramm am Sonntag waren die Einrichtungstipps der bekannten TV-Einrichtungsexpertin Tine Wittler. Sie ergänzte das Programm mit drei Auszügen aus ihrem Wohn-ABC.
Und damit die Bauinteressenten der jüngeren Generation ungestört zwischen Außenbereich, Foyer, Saal und Mensa pendeln konnten, war auch für die Kinderbetreuung gesorgt. Der Nachwuchs hatte in der Werner-Jager Halle seinen eigenen Spielplatz.

Das Fazit der Nettetaler Immobilienmesse fiel einhellig aus: Eine rundum gelungene Veranstaltung, die sicherlich eine Fortsetzung haben wird.

 

Fotos: Volker Mevissen und Stadt Nettetal

Bildergalerie