Inhalt

FAQ - Nettetal

Siehe auch Informationen zum Corona-Virus FAQ-Allgemein Videobotschaften des Bürgermeisters

Das Coronavirus (SARS-CoV-2/ COVID-19) ist auch in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen worden. Im Gebiet des Kreises Viersen gibt es mit dem neuartigen Coronavirus 284 infizierte Bürger. 50 Personen gelten als genesen, fünf davon stammen aus Nettetal. Drei Menschen sind verstorben. (Stand 31. März 2020)

In Nettetal sind zurzeit 26 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Infektionsketten werden durch das Gesundheitsamt des Kreises geprüft und eventuell betroffende Personen werden angeschrieben.

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen den folgenden Seiten, auf denen auch Antworten zu regelmäßig auftauchenden Fragen zum Coronavirus beantwortet sind. Bitte klicken Sie einfach auf die für Sie relevante Frage, um die Antwort darauf angezeigt zu bekommen. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Bitte prüfen Sie daher regelmäßig den aktuellen Stand zu einer Frage.

 

Aktueller Stand - 24.03.2020 -


Bund und Länder haben gestern (22. März) weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Deutschland vereinbart. Eine neue Rechtsverordnung ist am heutigen Montag, 23. März 2020, 0:00 Uhr, in Kraft getreten.

Ansammlungen von mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum sind danach grundsätzlich verboten. Ausgenommen sind Familien, die in einem Haushalt zusammen lebenden Personen sowie dringend notwendige Zusammenkünfte geschäftlicher Art, der Öffentliche Personennahverkehr und Beerdigungen.

Alle notwendigen Besorgungen und Wege wie Einkäufe, der Weg zur Arbeit, zum Arzt oder zur Apotheke, Spaziergänge oder der Gassigang mit dem Hund sind weiterhin möglich.

Damit verbunden sind allerdings weitere Einschränkungen der Gewerbefreiheit: Danach müssen nun alle Gastronomiebetriebe (also auch Restaurants und Schnellrestaurants) geschlossen bleiben. Liefer- und Abholdienste sind nach den Ankündigungen von Bund und Ländern weiter möglich, sofern die damit verbundenen Vorschriften, beispielsweise zur Hygiene, eingehalten werden.

Zudem dürfen auch Dienstleistungsbetriebe, in denen ein enger Kontakt zwischen Menschen unvermeidbar ist, nicht mehr öffnen. Darunter fallen zum Beispiel Frisöre, Tattoostudios, Massagepraxen oder Nagelstudios. Ausgenommen davon sind alle medizinisch notwendigen Behandlungen.

Die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus finden Sie hier

Um den Infektionsschutz sicherzustellen und eine Akzeptanz der landesweiten Regelungen zu erreichen, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW zur Sanktionierung von Verstößen den folgenden Bußgeldkatalog entwickelt.

Ab Montag, 23. März 2020, gilt eine neue Regelung zur Notbetreuung von Kindern. Demnach muss lediglich ein Elternteil in einem kritischen Bereich tätig sein. Ebenso müssen auch Kinder betreut werden, die bisher keinen Vertrag mit einer Kindertagesbetreuungseinrichtung hatten.

Weitere Informationen finden Sie hier

Diese Regelung gilt auch dementsprechend für die Schulen. Eltern, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.

Den Antrag zur Notbetreuung finden Sie hier:

 

Unser Rathaus

Ist das Rathaus geöffnet?


Das Rathaus der Stadt Nettetal sowie die Nebenstelle in Kaldenkirchen sind für den Publikumsverkehr seit Dienstag, 17. März 2020, geschlossen. Grundsätzlich sind Termine und Besuche im Rathaus nicht mehr möglich. Die Verwaltung bleibt aber erreichbar. Bürgerinnen und Bürger, die dringliche Anliegen haben, werden gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail vorab mit den zuständigen Fachabteilungen abzustimmen.

Die Stadtverwaltung Nettetal wird den Dienstbetrieb durch umfangreiche interne Maßnahmen aufrechterhalten. Dazu gehört unter anderem eine Reduzierung der Arbeitskräfte in den Verwaltungsstellen und die Anordnung von Homeoffice-Modellen. Auch die Bildung von Arbeitsteams dient dem Schutz der Belegschaft sowie der Aufrechterhaltung des Rathausbetriebes.

Kann ich Mitarbeiter telefonisch erreichen?


Unsere Mitarbeiter können Sie unter der allgemeinen Durchwahl 0 21 53 / 898-0 erreichen.

Was geschieht mit Stellenausschreibungen?


Veröffentlichte Stellenausschreibungen und darin genannte Termine werden eingehalten. Auch in dieser Zeit erhalten wir Ihre Bewerbung gerne in elektronischer Form, bitte senden Sie diese an

E-Mail Bewerbung.

Da das Rathaus derzeit geschlossen ist, treten wir für eventuelle Vorstellungsgespräche vorher mit Ihnen per Mail oder Telefon in Kontakt.

Werden Praktika angeboten?


In der derzeitigen Situation ist es uns leider nicht möglich Praktikantinnen und Praktikanten zu beschäftigen. Auch die Vereinbarung neuer Praktika ist zurzeit nicht möglich.

 

Bürgerservice (allg. Dienstleistungen, Meldeangelegenheiten und Personenstandswesen)

Kann ich mich im Moment an-, ab- und ummelden?


An-, Ab- und Ummeldungen können grundsätzlich zurzeit nicht durchgeführt werden, da hier eine persönliche Vorsprache mit Ausweisdokument erforderlich ist. Nach dem Bundesmeldegesetz hat eine An-, Ab- und Ummeldung grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen. Da diese Frist in der momentanen Situation nicht eingehalten werden kann, wird nach Erlasslage von einer Erhebung von Verwarn- und Bußgeldern abgesehen. Eine schriftliche Anmeldung ist leider nicht möglich.

Weitere Fragen zu diesen und auch zu unseren anderen Dienstleistungen sowie die Vorgehensweise in dringenden Notfällen beantworten wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 0 21 53 / 898 - 1777 in der Zeit von:

  • Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr

Kann ich im Moment Ausweis- bzw. Passdokumente beantragen bzw. verlängern?


Ausweis- bzw. Passdokumente können grundsätzlich zurzeit nicht beantragt bzw. verlängert werden, da in diesen Angelegenheiten eine persönliche Vorsprache erforderlich ist. Da es hierbei zu Fristüberschreitungen bei abgelaufenen bzw. ungültig gewordenen Dokumenten kommen kann, wird auch hier von einer Erhebung von Verwarn- und Bußgeldern abgesehen. Eine schriftliche Beantragung ist leider nicht möglich.

Weitere Fragen zu diesen und auch zu unseren anderen Dienstleistungen sowie die Vorgehensweise in dringenden Notfällen beantworten wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 0 21 53 / 898 - 1777 in der Zeit von:

  • Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr

Wie kann ich im Moment ein Führungszeugnis bzw. einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beantragen?


Grundsätzlich ist die Beantragung eines Führungszeugnisses bzw. eines Auszugs aus dem Gewerbezentralregister zurzeit nicht möglich, da hier eine persönliche Vorsprache erforderlich ist. Mit einer aktivierten Online-Ausweisfunktion im Personalausweis können Sie Ihr Dokument auch direkt beim Bundesamt für Justiz beantragen.

Informationen hierzu gibt es auf der Seite des Bundesamt für Justiz.

Eine schriftliche Beantragung im Bürgerservice ist nicht möglich.

Weitere Fragen zu diesen und auch zu unseren anderen Dienstleistungen sowie die Vorgehensweise in dringenden Notfällen beantworten wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 0 21 53 / 898 - 1777 in der Zeit von:

  • Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr

Kann ich mir im Moment eine Meldebescheinigung bzw. eine Lebensbescheinigung ausstellen lassen?


Eine persönliche Beantragung ist zurzeit nicht möglich. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Bescheinigungen per E-Mail anzufordern. Bitte senden Sie Ihre E-Mail mit einer Kopie Ihres Ausweises an den Bürgerservice.

Weitere Fragen zu diesen und auch zu unseren anderen Dienstleistungen sowie die Vorgehensweise in dringenden Notfällen beantworten wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 0 21 53 / 898 - 1777 in der Zeit von:

  • Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr

Besteht im Moment die Möglichkeit, meinen Schwerbehindertenausweis verlängern bzw. eine Parkerleichterung ausstellen zu lassen?


Die Verlängerung bzw. Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises sowie die Ausstellung bzw. Verlängerung einer Parkerleichterung ist grundsätzlich zurzeit nicht möglich, da hier eine persönliche Vorsprache erforderlich ist. Eine schriftliche Beantragung ist auch in diesem Falle nicht möglich.

Weitere Fragen zu diesen und auch zu unseren anderen Dienstleistungen sowie die Vorgehensweise in dringenden Notfällen beantworten wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 0 21 53 / 898 - 1777 in der Zeit von:

  • Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr

 

 

Standesamt/Sterbefälle:

Können Personenstandsurkunden weiterhin angefordert werden?


Personenstandsurkunden können postalisch oder per E-Mail angefordert werden.

  • Postanschrift:
    Stadt Nettetal
    Personenstandswesen
    Doerkesplatz 11
    41334 Nettetal
  • E-Mail an das Standesamt.

Finden schon geplante Eheschließungen statt?


Nein. Gemäß § 11 der Verordnung zum Schutz von Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) vom 22.03.2020 sind alle öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen untersagt. Ausgenommen sind Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und -vorsorge zu dienen bestimmt sind. Hierunter sind auch Trauungen und Beerdigungen zu subsumieren. Da diese Verordnung bis einschließlich 19.04.2020 gilt, sind in dieser Zeit Trauungen, die nicht zwingend erforderlich sind, auszusetzen. Nottrauungen sollen ausschließlich im Krankenhaus unter ärztlicher Begleitung vorgenommen werden.

Können Sterbefälle beurkundet werden?


Sterbefälle können nach telefonischer Terminvergabe beurkundet werden. Für einen Termin wenden Sie sich bitte an das Standesamt unter Telefon 02153/898-1701, -3401, -3405, -1707.

In welchem Rahmen finden Beerdigungen statt?


Beerdigungen können im Moment leider nur im kleinsten Familienkreis stattfinden. Aufgrund der aktuellen Situation sind auch bei diesen Ereignissen größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Die Friedhofskapellen bleiben geschlossen, es findet lediglich eine Verabschiedung am Grab statt.

Die Stadt Nettetal hat Kontakt zu den Bestattern im Stadtgebiet aufgenommen. Diese werden die Angehörigen zur konkreten Ausgestaltung von Trauerfeiern und Beisetzungen beraten.

 

Friedhöfe

Bleiben die städtischen Friedhöfe weiterhin für Besucher geöffnet?


Die Friedhöfe bleiben weiterhin für Besucher geöffnet!

Wie laufen Bestattungen in der jetzigen Situation ab?


Die Teilnahme an einer Beerdigung ist nur noch für die engsten Angehörigen gestattet. Darunter fallen neben dem Partner/Ehegatten bzw. der Partnerin/Ehegattin nach § 1589 Abs. 1 BGB und dazugehöriger Entscheidung der Stadt Nettetal ausschließlich die Verwandtschaft 1. Grades in gerader Linie und Seitenlinie. Dies sind demnach die Eltern, Kinder und Geschwister der verstorbenen Person. Partnern der aufgezählten Gruppen ist es nur gestattet, an der Bestattung teilzunehmen, wenn die maximale Anzahl von zehn Personen nicht überschritten ist. Diese Regelung ist in jedem Einzelfall streng auszulegen. Die Anzahl von zehn Personen bezieht sich ausdrücklich auf die Trauergesellschaft, nicht auf Sargträger, Bestattungsunternehmen oder eine(n) Geistliche(n).

Es wird darauf hingewiesen, dass Urnenbestattungen bzw. die Beisetzung der Totenasche erst innerhalb von sechs Wochen zu erfolgen hat, wonach eine Verschiebung einer geplanten Bestattung möglich ist. Sollte sich die Situation weiter verschärfen, besteht rechtlich die Möglichkeit, dass die Stadt Nettetal die in NRW geltenden Bestattungsfristen im öffentlichen Interesse verlängert.

Es sollen lediglich Verabschiedungen am Grab stattfinden. Die Stadt Nettetal hat Kontakt zu den Bestattern im Stadtgebiet aufgenommen. Diese werden die Angehörigen zur konkreten Ausgestaltung von Trauerfeiern und Beisetzungen beraten.

Sind die Räumlichkeiten auf dem Friedhof (Kapelle, Sanitäranlagen etc.) geöffnet?


Die Friedhofshallen (Kapellen und Aufbahrungsräume) werden vorübergehend geschlossen bleiben. In Absprache mit Vertretern/Vertreterinnen der Kirche werden keine Trauerfeierlichkeiten in den städtischen Räumlichkeiten stattfinden.

Die Sanitäranlagen werden aller Voraussicht nach auch geschlossen bleiben.

 

Seniorenberatung und Pflegestützpunkt

Ich bin schon älter oder pflegebedürftig und brauche gerade jetzt Unterstützung bei Einkäufen oder anderen Dingen des alltäglichen Lebens. Ich kann mich nicht selber versorgen. Wo bekomme ich Hilfe?


Wir werden gemeinsam eine individuelle Lösung finden. Für den Fachbereich Seniorenberatung und Pflegestützpunkt stehen Ihnen zur Verfügung:

  • 02153/898-5025 Frau Janssen
  • 02153/898-5028 Frau Peters
  • 02153/898-5032 Frau Klerckx
  • 02153/898-5026 Herr Fortmann

Wir kümmern uns darum, Ihre Versorgung sicherzustellen.

Kann ich noch mit anderen älteren Menschen zusammenkommen oder sind alle Veranstaltungen und Treffpunkte abgesagt und geschlossen?


Alle Veranstaltungen sind abgesagt und auch die Generationentreffs in der Stadt Nettetal sind geschlossen. Dies betrifft folgende Treffs:

  • Schaag, Kindter Eck, Kindter Straße
  • Leuth, Neyenhof
  • Breyell, St. Lambertus, Haagstraße
  • Kaldenkirchen, Haus Sonnenschein, Friedrichsstraße
  • Hinsbeck, Parkstübchen Parkstraße
  • Lobberich, Doerkesstuben, An St. Sebastian

Wie Sie der Homepage entnehmen können, gibt es auch keine regulären Besuchsmöglichkeiten für Tagespflege- und stationäre Einrichtungen. Auch die Angebote des ZWAR-Netzwerkes finden nicht statt. Bitte bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie gerne telefonisch Kontakt zur Seniorenberatung auf, wenn Sie einen Ansprechpartner benötigen.

Ich kann das Haus nicht verlassen, ich gehöre zu einer Risikogruppe und habe Angst, mich anzustecken. Gibt es andere aktuelle Hilfsangebote zur akuten Unterstützung bei der Versorgung?


Wenden Sie sich gerne an uns:

- Frau Maike Peters, Telefon 02153/898-5028 oder per E-Mail an das Ehrenamt

Telefonisch wird Frau Maike Peters von 8.30 bis 15 Uhr erreichbar sein und die Hilfegesuche und die Hilfsangebote koordinieren und zusammenbringen.

Wenn Sie sich einsam fühlen, Sorgen machen oder einfach nur in einen Austausch kommen möchten, melden Sie sich bei den Seniorenberatern. Sie stehen Ihnen hierfür gerne zur Verfügung.

  • 0 21 53 / 898-5025 Frau Janssen
  • 0 21 53 / 898-5028 Frau Peters
  • 0 21 53 / 898-5032 Frau Klerckx
  • 0 21 53 / 898-5026 Herr Fortmann

Ich möchte helfen, an wen kann ich mich wenden?


Bürger, die gerne ihre Mitmenschen in den kommenden Wochen ehrenamtlich unterstützen möchten und einen Einkauf oder Botengang übernehmen würden, können Kontakt aufnehmen. Gerne können sich auch Einzelhandel und Gastrobetriebe, die aktuell einen Lieferdienst anbieten, melden. Wenden Sie sich gerne an uns:

- Frau Maike Peters, Telefon 0 21 53 / 898-5028 oder per E-Mail an das Ehrenamt

Telefonisch wird Frau Peters von 8.30 bis 15 Uhr erreichbar sein und die Hilfegesuche und die Hilfsangebote koordinieren und zusammenbringen. Bürger, die gerne ihre Mitmenschen in den kommenden Wochen ehrenamtlich unterstützen möchten und einen Einkauf oder Botengang übernehmen würden, können Kontakt aufnehmen. Gerne können sich auch Einzelhandel und Gastrobetriebe, die aktuell einen Lieferdienst anbieten, melden.

Die Pflege und Versorgung meines pflegebedürftigen Angehörigen oder von mir selbst ist nicht mehr sichergestellt. Der Pflegedienst, meine Pflegeperson oder Pflegekraft fällt aus. Was kann ich tun?


Rufen Sie uns unbedingt an

  • 0 21 53 / 898-5025 Frau Janssen
  • 0 21 53 / 898-5028 Frau Peters
  • 0 21 53 / 898-5032 Frau Klerckx
  • 0 21 53 / 898-5026 Herr Fortmann

Wir beraten und unterstützen und werden eine individuelle Lösung mit Ihnen gemeinsam suchen. In Versorgungsnotfällen werden wir auch weiterhin vor Ort tätig.

Kann ich auch in diesen Zeiten Probleme bei Antragstellungen und rund um das Thema Alter, Pflege, Schwerbehinderung und Wohnberatung klären?


Sie werden gerne von uns weiterhin wie gewohnt umfänglich zu allen Themen rund ums Alter und Pflege beraten. Dies erfolgt aufgrund der Corona-Lage ausschließlich telefonisch oder per E-Mail. Auf Hausbesuche, Sprechzeiten und Termine im Rathaus muss leider aktuell verzichtet werden.

 

 

Soziales und Asyl: Leistungsgewährung und Gemeinschaftsunterkünfte

Bleibt das Angebot der Nettetaler Tafel bestehen?


Die Tafel wird am Montag, 23. März 2020, ihre vorerst letzte Tour fahren und ihre Dienste dann einstellen. Regelmäßige Nutzer werden, wenn möglich, vorab informiert.

Kann ich weiterhin meine Fragen klären, meine Unterlagen einreichen und meine Anträge stellen? Telefonischer Kontakt fällt mir wegen der Sprachschwierigkeiten schwer.


Ein Anruf oder eine E-Mail müssen erfolgen. Möglich ist ein Kontakt über alle bekannten Telefonnummern des Sozialamtes und über die Zentrale 02153/898-0.

Die telefonische Erreichbarkeit für die Leistungsgewährung, Hilfe zum Lebensunterhalt und Krankenhilfe unter den bekannten Telefonnummern bleibt zu den gewohnten Zeiten bestehen:

  • 02153/898-5015 Frau Cichon
  • 02153/898-5014 Herr Jentges

Sehr gerne geben die Ihnen bekannten Sozialarbeiter bei allen anderen Angelegenheiten wie gewohnt Auskunft unter:

  • 02153/898-5919 Frau Wolf
  • 02153/898-5903 Frau Dickmanns

Unterlagen können eingereicht werden:

Per E-Mail oder per Post: Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal

Wir vereinbaren persönliche Gesprächstermine, wenn es unbedingt erforderlich ist. Sie können nur von einer Person wahrgenommen werden.

Wie erledige ich meine notwendige Vorsprache und wie erhalte ich meinen Scheck, wenn ich nicht ins Rathaus kann?


In der Regel kann die Vorsprache entfallen und Sie erhalten Bescheid. Andernfalls melden Sie sich telefonisch an und vereinbaren einen Termin.

  • 02153/898-5015 Frau Cichon
  • 02153/898-5014 Herr Jentges

Bereits vereinbarte Termine müssen nochmals telefonisch bestätigt werden, sonst werden sie nicht eingehalten bzw. sind nicht erforderlich. Änderungen bei den Auszahlungen ergeben sich vorerst nicht. Die Banken sind geöffnet.

Erfolgt die monatliche Auszahlung, wie bisher, in den Unterkünften und den bekannten Stellen?


Ja. Bei Erkältung oder Krankheitssymptomen müssen Sie diese vorher telefonisch mitteilen und die Auszahlung wird einzeln vereinbart. Bitte halten Sie unbedingt zwei Meter Abstand, waschen vorher und nachher die Hände und beachten die Husten- und Niesetikette. Die Auszahlungstermine und Orte werden beibehalten bzw. bei gutem Wetter in den Außenbereich verlegt.

Wie erhalte ich Information zum Corona-Virus in meiner Landessprache und was tue ich bei Krankheitsanzeichen?


Ein Schreiben in der jeweiligen Landessprache wurde Ihnen persönlich übersandt. In allen Gemeinschaftsunterkünften gibt es Aushänge in den Sprachen der Bewohner und die Mitarbeiter des Asylbereiches stehen telefonisch gerne unter den bekannten Kontaktdaten zur Verfügung. Allgemeine Hinweise und die wichtigsten Fragen und Antworten zum Corona-Virus in zehn Sprachen:

Albanisch - shqiptar
Aarabisch - ÇáÚÑÈíÉ
Deutsch
Englisch - english
Französisch - français
Persisch - ÝÇÑÓی
Rumänisch - românã
Russisch - ðóññêèé
Serbisch - ñðïñêè
Türkisch - türkçe

Pflegeeinrichtungen / Städtisches Krankenhaus


Das Land Nordrhein-Westfalen teilt mit, dass Besuche in Pflegeeinrichtungen ab sofort auf das Notwendigste zu beschränken sind. Demnach dürfen Besuche nur von einer Person täglich für maximal eine Stunde erfolgen. Diese Einschränkungen gelten zunächst bis zum 19. April 2020.

Weitere Informationen:

Besuchseinschränkungen in Pflegeeinrichtungen
Homepage des Krankenhauses Nettetal

 

Finanzen

Was kann ich tun, wenn ich aufgrund der Corona-Auswirkungen meine Steuern, Abgaben und Beiträge nicht bezahlen kann?


Steuer- bzw. Zahlungspflichtige können einen Antrag auf zinslose Stundung stellen. Es sollte begründet dargelegt werden, dass man von Corona stark betroffen ist. Bei Vorlage eines begründeten Antrags wird auf weitere Vollstreckungsmaßnahmen verzichtet um die Liquidität aufrecht zu erhalten.

Ist eine Barzahlung möglich?


Barzahlungen können aktuell nicht angenommen werden. Wir verweisen auf alternative Zahlungsmöglichkeiten, wie SEPA und Überweisungen. Bitte beachten Sie die Informationen zu

SEPA und Überweisungen
Zahlungsabwicklung:
Vollstreckung:

 

Schulen

Findet Unterricht statt bzw. haben Schulen geöffnet?


Die Schulen der Stadt Nettetal sind aufgrund des Erlasses des NRW-Gesundheitsministeriums ab Montag, 16. März 2020, bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 geschlossen. Der Schulunterricht ist ausgesetzt.

- Weitere Informationen
- Offizieller Vordruck zur Beantragung der Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts

 

Kindergärten, Kindertagesstätten, Tagespflege

Haben Kindergärten oder Tagespflegen geöffnet?


Das Land Nordrhein-Westfalen hat die organisierte Kindertagesbetreuung ab Montag, 16. März 2020, untersagt. Kinder im Vorschulalter dürfen Kitas, Tagespflegestellen und Sonderformen der Tagesbetreuung nicht mehr betreten. Für Kinder, deren Eltern besonderen Berufsgruppen (systemrelevante Bereiche) angehören, gelten Sonderregelungen. Hier reicht es aus, wenn die Eltern, die in systemrelevanten Bereichen tätig sind, den Vordruck am Montag ausfüllen und damit bestätigen, dass die Voraussetzungen bei ihnen vorliegen. Die Arbeitgeberbescheinigung kann dann unverzüglich nachgereicht werden.

- Weitere Informationen
- Offizieller Vordruck zur Beantragung einer Notbetreuung für Kinder des vorgenannten Personenkreises.

Wie lange dauert die Schließung?


Von Montag, 16. März 2020 bis zunächst 19. April 2020.

Werden die Elternbeiträge erstattet?


Da die Kindergärten derzeit nicht geöffnet haben, traten Fragen zur Erstattung von Kindergartenbeiträgen auf. Hier soll eine Lösung gefunden werden, die den berechtigten Interessen der Eltern, die nun selbst die Betreuung ihrer Kinder gewährleisten, gerecht wird. Aufgrund der aktuellen Krisensituation wird gebeten, dass zunächst von Rückbuchungen abgesehen wird und der Stadt die Zeit gegeben wird, eine rechtssichere Lösung zu finden.

Können die Kinder auch abweichend von den normalen Abholzeiten abgeholt werden?


Abholzeiten werden in den Kindertageseinrichtungen flexibel mit den Eltern abgesprochen.

Kann ein Mittagessen angeboten werden?


Die Essenssituation wird in den Kindertageseinrichtungen flexibel mit den Eltern abgesprochen.

Wer ist Schlüsselperson?


Die Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen finden Sie hier


Ab Montag, 23. März 2020, gilt eine neue Regelung zur Notbetreuung von Kindern. Demnach muss lediglich ein Elternteil in einem kritischen Bereich tätig sein. Ebenso müssen auch Kinder betreut werden, die bisher keinen Vertrag mit einer Kindertagesbetreuungseinrichtung hatten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Was ist mit den Kindern von Angehörigen der ehrenamtlichen Feuerwehr/Katastrophenschutz der Hilfsorganisationen/THW?


Da die originären Einsatzkräfte der o.g. Personengruppen (keine Unterstützungseinheiten, Vereinsvorstände, Musikzüge, usw.) unbedingt zur Gefahrenabwehr erforderlich sind und ggf. nicht ausrücken können, wenn sie sich um die Kinderbetreuung kümmern, sollen auch diese im Kreis Viersen eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können.

  • Dazu muss auf dem entsprechenden Vordruck (siehe Anlage) eingetragen werden, dass man ehrenamtliche Fachkraft ist.
  • Bestätigt werden muss dies durch eine/n Verantwortliche/n der Kommune/Organisation (Stempel, Unterschrift). Die Verantwortlichen sind in den jeweiligen Organisationen geregelt.

Wann dürfen Schlüsselpersonen ihre Kinder nicht in die Kindertagesbetreuung bringen?


Kinder dürfen nicht in die Kindertagesbetreuung gebracht werden, wenn sie:

  • Krankheitssymptome aufweisen,
  • wissentlich in Kontakt zu infizierten Personen stehen, es sei denn, dass seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und die keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • sich in einem Gebiete aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (hierüber informiert tagesaktuell hier das Robert-Koch-Institut)

es sei denn, dass 14 Tage seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome zeigen.Hier sind die Eltern in der Verantwortung zu entscheiden, ob die Kinder betreut werden können oder nicht.

Gelten diese Regelungen auch für Tagespflegepersonen?


Ja, Kindertagespflegestellen (Einzelkindertagespflege und Großtagespflege) halten ihr Angebot dann aufrecht, wenn sie Kinder von alleinerziehenden Schlüsselpersonen oder Kinder, bei denen beide Eltern Schlüsselpersonen sind, betreuen. Dies kann zwischen der Tagespflegestelle und den Eltern auch über das laufende Wochenende eigenverantwortlich abgestimmt werden. Auch hier gilt die Regelung, dass eine Betreuung nur dann möglich ist, wenn die Infektionsschutzaspekte (Krankheitssymptome Kontakt mit infizierten Personen, Aufenthalt in Risikogebieten) beachtet werden.

Kann ich mein Kind durch die Großeltern betreuen lassen?


Die Eltern werden dringend darum gebeten, Ihre Kinder nicht durch Menschen betreuen zu lassen, die nach dem Robert-Koch-Institut als besonders gefährdete Personen gelten, also insbesondere lebensältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen.

Erfolgt die Betreuung der Kinder von Schlüsselpersonen in der gewohnten Umgebung?


Aus Infektionsschutzgründen ist die Maßgabe formuliert worden, dass die Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen gruppen- bzw. einrichtungsbezogen zu erfolgen hat. Diese Maßgabe beruht auf Empfehlungen des für Gesundheit zuständigen Ministeriums als auch von Virologen. Damit soll vermieden werden, dass neue Kontaktnetze entstehen. D.h., dass Kinder oder deren Eltern, die bisher keine Sozialkontakte zueinander hatten, nun neue aufbauen. Dies würde nach Auskunft von Virologen die Ausbreitung der Infektionen weiter befeuern. Für die konkrete Umsetzung heißt dies: Eine getrennte Betreuung der nun zu betreuenden Kinder ist zwingend, wenn es bisher keine Sozialkontakte zwischen den zu betreuenden Kindern gegeben hat. Sollten bisher schon Sozialkontakte bestanden haben, kann eine gemeinsame Betreuung erfolgen. Einrichtungsübergreifende Konzepte der Betreuung würden die Ausbreitung der Infektionen weiter befeuern, und sind daher zu unterlassen.

 

Weitere Informationen zum Betreuungsverbot

 

Kultur

Finden in Nettetal kulturelle Veranstaltungen statt?


Alle Veranstaltungen bis zunächst 30. April wurden abgesagt oder verschoben. Das Eintrittsgeld für bereits erworbene Karten wird bei Absage gegen Vorlage der Eintrittskarten erstattet.

Verschoben wurden:

  • Pippi Langstrumpf auf Dienstag, 9. Juni 2020, 15 Uhr, Aula der Realschule
  • Löwenzahn und Seidenpfote auf Dienstag, 16. Juni 2020, 15 Uhr, Seerosensaal.

Alle Eintrittskarten bleiben gültig. Wer die Termine nicht wahrnehmen kann, erhält sein Eintrittsentgelt zurück. Auf Grund der aktuellen Situation ist die Erstattung erst nach Wiedereröffnung der NetteKultur möglich.

Sind das Textilmuseum "DIE SCHEUNE" oder das Feuerwehrmuseum geöffnet?


Nein. Auch diese Einrichtungen sind bis auf Weiteres geschlossen.

 

Stadtbücherei

Hat die Stadtbücherei geöffnet? Was geschieht mit ausgeliehenen Medien?


Alle ausgeliehenen Medien werden zunächst automatisch bis zum 20. April verlängert. Wer sein Nutzerkonto bei OPAC aufruft, sieht eine entsprechende Nachricht. Mahngebühren fallen für diesen Zeitraum nicht an. Die "onleihe" (E-Books) ist durchweg nutzbar.

Die Bücherei ist weiterhin zu erreichen:

- Telefonisch unter 0 21 53 / 72031 oder
- per E-Mail an die Stadtbücherei

 

Abwasser | Gartenwasser

Kann ich einen Gartenwasserzähler / Abzugszähler beantragen?


Ja, Sie können weiterhin einen Antrag für einen Gartenwasser- bzw. Abzugszähler einreichen. Derzeit finden jedoch keine Abnahmen Ihrer Anlagen durch den NetteBetrieb Betriebsbereich Abwasser statt. Hier bitten wir um Verständnis.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns per

- Telefon (+49 21 53 / 898 – 0),
- E-Mail,
- Fax (+49 21 53 / 898 – 96 900) oder
- Post (Stadt Nettetal, NetteBetrieb / Betriebsbereich Abwasser, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.nettetal.de/de/dienstleistung/gartenwasserzaehler/

 

Bauaufsicht und Bauordnung

Wie kann ich die Bauberatung in Anspruch nehmen, solange das Rathaus geschlossen ist?


Gerne telefonisch. Die Sachbearbeiter Herr Drews und Herr Rotering stehen Ihnen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

- Herr Drews: Telefon 0 21 53 / 898-6313, E-Mail an Herrn Drews
- Herr Rotering: Telefon 0 21 53 / 898-6311, E-Mail an Herrn Rotering

Wird mein Bauantrag bearbeitet?


Ja, Ihr Antrag wird bearbeitet. Aufgrund der besonderen Situation kann es zu Verzögerungen kommen.

Sind Fristen einzuhalten oder gibt es Ausnahmen?


Generell sind Fristen einzuhalten. Aufgrund besonderer Härte können Ausnahmen gemacht werden. Sprechen Sie dann die Sachbearbeiter an.

- Herr Drews: Telefon 0 21 53 / 898-6313, E-Mail an Herrn Drews
- Herr Rotering: Telefon 0 21 53 / 898-6311, E-Mail an Herrn Rotering

Wo erhalte ich Informationen?


Unter folgenden Links erhalten Sie Informationen, Ansprechpartner und den Zugang zu allen Anträgen rund ums Bauen:

Formularangebot Baurecht
Baugenehmigungen
Architektenkammer NRW - Landesbauordnung

Erhalte ich Akteneinsicht?


Nein. Derzeit ist dieser Service leider nicht möglich. In dringenden Fällen setzen Sie sich mit Frau Hempel oder Frau Kohlen in Verbindung,

- Frau Hempel: Telefon 0 21 53 / 898-6310, E-Mail an Frau Hempel
- Frau Kohlen: Telefon 0 21 53 / 898-6306, E-Mail an Frau Kohlen

Wie verhalte ich mich bei genehmigungsfreien Bauvorhaben?


Bitte nehmen Sie die Bauberatung in Anspruch. Auch wenn Bauvorhaben aufgrund der Bestimmungen der Landesbauordnung für Nordrhein-Westfalen genehmigungsfrei sein können, so ist zu prüfen, ob diese auch bauplanungsrechtlich zulässig sind.
Bitte wenden Sie sich hier an die Sachbearbeiter Herr Drews und Herr Rotering.
- Herr Drews: Telefon 0 21 53 / 898-6313, E-Mail an Herrn Drews
- Herr Rotering: Telefon 0 21 53 / 898-6311, E-Mail an Herrn Rotering

Wiederkehrende Prüfung, finden Termine statt?


Soweit keine sicherheitsrelevanten Gründe dagegen sprechen, werden die Termine verschoben.

Bei Fragen wenden Sie sich an den zuständigen Sachbearbeiter, Herrn Froese, Telefon 0 21 53 / 898-6305, E-Mail an Herrn Froese.

Finden Bauabnahmen statt?


Aufgrund des eingeschränkten Dienstbetriebs kann es zu Verzögerungen kommen. Hier bitten wir um Verständnis. Bei Fragen wenden Sie sich an den zuständigen Sachbearbeiter, Herrn Froese, Telefon 0 21 53 / 898-6305, E-Mail an Herrn Froese.

Werden Baulasten bearbeitet und wie erhalte ich Auskünfte zu Baulasten?


Anträge zur Eintragungen und Auskünfte zu Baulasten werden weiterhin bearbeitet. Bei Fragen, wenden Sie sich an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Scirtuicchio, Telefon 0 21 53 / 898-6309, E-Mail Frau Scirtuicchio

Werden Teilungen bearbeitet und wie erhalte ich Auskünfte zu Baulasten?


Anträge zu Teilungen werden weiterhin bearbeitet. Bei Fragen, wenden Sie sich an den Stellvertretenden Fachbereichsleiter

- Herr Jaskulski, Telefon 02153/898-6301, Email an Herrn Jaskulski

 

Untere Denkmalbehörde

Werden Ortstermine wahrgenommen?


Ortstermine finden eingeschränkt statt. Bitte besprechen Sie sich mit der Fachbereichsleiterin Frau Schellhorn oder der Sachbearbeiterin Frau Gey.

- Frau Schellhorn: Telefon 0 21 53 / 898-6300, E-Mail an Frau Schellhorn
- Frau Gey: Telefon 0 21 53 / 898-6302, E-Mail an Frau Gey

Wie kann ich die Denkmalberatung in Anspruch nehmen, solange das Rathaus geschlossen ist?


Gerne telefonisch. Die Ansprechpartnerinnen der Unteren Denkmalbehörde stehen Ihnen telefonisch und per Email zur Verfügung.

- Herr Drews: Telefon 0 21 53 / 898-6313, E-Mail an Herrn Drews
- Herr Rotering: Telefon 0 21 53 / 898-6311, E-Mail an Herrn Rotering

Wo erhalte ich Informationen?


Unter folgenden Links erhalten Sie Informationen, Ansprechpartner und den Zugang zu allen Anträgen rund um Denkmäler:

Beratung in denkmalrechtlichen Angelegenheiten
Architektenkammer NRW Denkmalschutz

Wird mein Antrag auf denkmalrechtliche Erlaubnis bearbeitet?


Ja, Ihr Antrag wird bearbeitet. Aufgrund der besonderen Situation kann es zu Verzögerungen kommen.

Finden Denkmalabnahmen statt?


Die Abnahme von Sanierungen im Denkmalbereich werden neu terminiert.

 

Stadtentwicklung, Planung

Wie erhalte ich Auskünfte zum Erschließungs- und Straßenbaubeitragsrecht?


Gerne telefonisch, die dafür zuständigen Sachbearbeiter stehen Ihnen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

- Frau Rode Telefon 0 21 53 / 898-6103, oder E-Mail an Frau Rode
- Herr Simons Telefon 0 21 53 / 898-6102, oder E-Mail an Herrn Simons

Kann ich eine Anliegerbescheinigung für mein Grundstück bekommen?


Ja, dies ist für die Grundstückseigentümer bzw. unter Beibringung einer entsprechenden Vollmacht weiterhin möglich. Die Antragstellung hat postalisch oder per E-Mail zu erfolgen. Bei Rückfragen sprechen Sie bitte die zuständigen Sachbearbeiter an.

- Frau Rode Telefon 0 21 53 / 898-6103, oder E-Mail an Frau Rode
- Herr Simons Telefon 0 21 53 / 898-6102, oder E-Mail an Herrn Simons

Erhalte ich planungsrechtliche Auskünfte zu Bebauungsplänen bzw. aktuelle Planverfahren?


Generell ja. Aufgrund der besonderen Situation ist dies jedoch momentan lediglich telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg möglich. Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

- Herr Grühn Telefon 0 21 53 / 898-6100, oder E-Mail an Herrn Grühn
- Herr Eckert Telefon 0 21 53 / 898-6102, oder E-Mail an Herrn Eckert
- Herr Mikmak Telefon 0 21 53 / 898-6107, oder E-Mail an Herrn Mikmak

Bekomme ich bei der Stadtverwaltung weiterhin einen Auszug aus dem Liegenschaftskataster?


Dies ist sichergestellt. Wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die zuständigen Sachbearbeiter:

- Herr Bruchhage Telefon 0 21 53 / 898-6104, oder E-Mail an Herrn Bruchhage
- Herr Mikmak Telefon 0 21 53 / 898-6107, oder E-Mail an Herrn Mikmak

Was geschieht mit den Bescheinigungen zum gesetzlichen Vorkaufsrecht?


Die eingehenden Anträge werden weiterhin bearbeitet. Auskünfte hierzu erhalten Sie bei der zuständigen Sachbearbeiterin:

- Frau Hempel Telefon 0 21 53 / 898-6310, oder E-Mail an Frau Hempel

 

Informationen für Unternehmen in Nettetal

Wer sind meine Ansprechpartner rund um Unternehmerschaft und Themen der Wirtschaft?


Allgemeine FAQ für Unternehmen finden Sie auch hier: FAQ-Allgemein

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung ist der Unternehmensservice:

o 02153/898-8000 Hans-Willi Pergens, oder E-Mail an Herrn Pergens
o 02153/898-8002 Christoph Kamps, oder E-Mail an Herrn Kamps
o 02153/898-8003 Kerstin Duve, oder E-Mail an Frau Duve
o 02153/898-8005 Paraskevi Malliaridou, oder E-Mail an Frau Malliaridou

Ansprechpartner bei der IHK Mittlerer Niederrhein:

Das Beratungsteam ist erreichbar:

02151/635-424 von montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr oder
über Sammel-E-Mail

Wer zahlt den Lohn, wenn meine Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt werden?


Das Gesundheitsamt kann nach § 29 und § 30 Infektionsschutzgesetz Menschen unter Quarantäne stellen. Wenn der Betroffene krank ist, gelten die Regeln für eine Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Diejenigen, die ohne Krankheit vorsorglich unter Quarantäne stehen, haben per Gesetz einen Anspruch auf Verdienstausfall in Höhe ihres Nettoeentgeltes. Den übernimmt zunächst der Arbeitgeber; innerhalb von drei Monaten kann er nach § 56 Infektionsschutzgesetz einen Antrag auf Erstattung der ausgezahlten Beträge stellen.

Wie sehen die neuen Kurzarbeitsregelungen der Bundesregierung aus?


Lieferengpässe, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus entstehen, oder behördliche Betriebsschließungen mit der Folge, dass die Betriebe ihre Produktion einschränken oder einstellen müssen, können zu einem Anspruch auf Kurzarbeitergeld für die vom Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten führen.

Betriebe, die Kurzarbeitergeld beantragen möchten, müssen die Kurzarbeit zuvor bei der zuständigen Agentur für Arbeit anzeigen. Ob die Voraussetzungen für die Gewährung des Kurzarbeitergelds vorliegen, prüft die zuständige Agentur für Arbeit im Einzelfall.

Kurzarbeitergeld kann für eine Dauer von bis zu zwölf Monaten bewilligt werden. Kurzarbeitergeld wird in derselben Höhe wie Arbeitslosengeld gewährt und beträgt 67 bzw. 60 Prozent der Differenz zwischen dem pauschalierten Nettoentgelt, das ohne Arbeitsausfall gezahlt worden wäre, und dem pauschaliertem Nettoentgelt aus dem tatsächlich erhaltenen Arbeitsentgelt.

Dies sind die erleichterten Zugangsregeln für das Kurzarbeitergeld, die Unternehmen grundsätzlich ab sofort rückwirkend zum 1. März 2020 nutzen können:

  • Das Quorum der von Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten im Betrieb wird auf zehn Prozent abgesenkt.
  • Es wird teilweise oder vollständig auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden verzichtet.
  • Auch Leiharbeitnehmer erhalten Kurzarbeitergeld.
  • Die Bundesagentur für Arbeit erstattet die Sozialversicherungsbeiträge vollständig.

Für Anträge, Detailfragen und die Auszahlung ist die Bundesagentur für Arbeit zuständig, die hier über den aktuellen Stand informiert.

Weitere Informationen:

Bundesagentur für Arbeit
Kontaktmail für Firmen. Die Bearbeitung und Rückmeldung nimmt Zeit in Anspruch.
Merkblatt der Arbeitsagentur:

Welche Erleichterungen gibt es für Unternehmen im Hinblick auf Steuerzahlungen?


Noch stimmt das Bundesfinanzministerium mit den Bundesländern umfassende Liquiditätshilfen für Unternehmen ab.

Folgende Maßnahmen können bei der Stadt Nettetal beantragt werden:

  • Antrag auf zinslose Stundung der Gewerbesteuerforderungen
  • Herabsetzung der Gewerbesteuervorauszahlungen für das Jahr 2020
    (Soweit der Hebesatz für die Gewerbesteuervorauszahlung bereits vom FA festgesetzt wurde, muss die Herabsetzung auch beim Finanzamt beantragt werden)
  • Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschläge können mit sofortiger Wirkung ausgesetzt werden.

Antrag auf Steuererleichterung

Wegen der Corona-Virus-Krise muss mein Betrieb eine finanzielle Durststrecke überbrücken. Gibt es dafür Unterstützung?


KREDITE

Die Bundesregierung hat ein Schutzschild für Unternehmen beschlossen, um Umsatzrückgänge infolge unterbrochener Lieferketten oder rückläufiger Nachfrage aufgrund des Coronavirus abzufedern. KfW-Unternehmerkredite und ERP-Gründerkredite Universell unterliegen künftig gelockerten Bedingungen: Zum einen werden Risikoübernahmen erhöht, zum anderen werden die Instrumente auch für Großunternehmen geöffnet. 

KfW

Der "KfW Kredit für Wachstum" steht auch größeren Unternehmen ab einer Umsatzgrenze von fünf Milliarden (bisher zwei Milliarden) Euro zur Verfügung. Die Bürgschaftsbanken verdoppeln den Bürgschaftshöchstbetrag auf 2,5 Millionen Euro. Sie können Bürgschaftsentscheidungen bis 250.000 Euro eigenständig und innerhalb von drei Tagen fällen. Von dem eigentlich für Unternehmen in strukturschwachen Regionen aufgelegten Großbürgschaftsprogramm können nun auch Betriebe außerhalb solcher Regionen profitieren.
Hier gilt:

  • Unternehmen > 5 Jahre am Markt: KfW-Unternehmerkredit
  • Unternehmen < 5 Jahre am Markt: ERP-Gründerkredite („Startgeld" und „Universell")

Das aktuelle KfW-Sonderprogramm befindet sich momentan in Abstimmung mit EU www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

Sparkasse Krefeld

Sparkassen helfen mit KfW-Notkrediten gegen die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus. Ab Montag 23. März 2020 können Anträge für die bestehenden und wegen Corona erweiterten KfW-Programme gestellt werden.Wie das funktioniert und wie Sie jetzt schnell Hilfe bekommen:

https://www.sparkasse.de/aktuelles/coronavirus-kfw-soforthilfe.html

Volksbank Viersen eG

a. Auch die Volksbank Viersen ermöglicht Hilfen über verschiedene Wege, z.B. mit Finanzierungsvorhaben bei Liquiditätsengpässen über die Bürgschaftsbank: https://finanzierungsportal.ermoeglicher.de/
b. Unternehmerkredit: Hierüber kann schnell und mit wenigen Informationen ein Unternehmerkredit für Kunden / Bald-Kunden geprüft und beantragt werden.
https://www.vr-smart-finanz.de/loesungen/unternehmerkredit/index.html

Unternehmen, die vorübergehend aufgrund der Corona-Krise in Finanzierungsengpässe geraten, können zusätzliche KfW-Sonderprogramme nutzen. Für diese Programme stellt die Bundesregierung Garantievolumina von mindestens 460 Milliarden Euro zur Verfügung. Zudem stellt der Bund - ähnlich wie in der Finanzkrise von 2009 - Exportkreditgarantien (Hermesbürgschaften) bereit, um Unternehmen vor Zahlungsrisiken im Auslandsgeschäft zu schützen.
Weitere Informationen zum Schutzschild für Unternehmen sowie alle Maßnahmen und weiterführende Links finden Sie auf der Seite des Bundeswirtschaftsministeriums.
Eine kostenlose Anfrage für ein Finanzierungsvorhaben können Sie über das Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken stellen. Die jeweils zuständige Bürgschaftsbank ist hier recherchierbar.
Darüber hinaus bieten auch Banken der Länder kurzfristige Liquiditätshilfen wie Betriebsmittelkredite für Unternehmen vor Ort an. Die Programme sind sehr unterschiedlich. Eine Übersicht dazu gibt es auf dieser Seite des Bundeswirtschaftsministeriums.

 

NRW-Soforthilfe 2020

Die Soforthilfe erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses. Sie ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt für drei Monate:

  • 9.000 Euro für antragsberechtigte Solo-Selbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
  • 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
  • 25.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten

Mehr Informationen

NRW-Soforthilfe 2020" für Kleinbetriebe, Freiberufler und SoloSelbstständige und Gründer - Antragsformulare HIER!

 

 

NRW.Bank

Anbieterunabhängig und kostenlos informiert die NRW.Bank Unternehmer zu allen zur Verfügung stehenden Unterstützungsangeboten.
NRW.Bank-Service-Center: 0211 91741-4800 (Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-17:30 Uhr), www.nrwbank.de/de/corporate/presse/corona-hilfe-nrwbank.html

Bürgschaftsbank NRW
Die Bürgschaftsbank NRW übernimmt Ausfallbürgschaften für Kredite an mittelständische Unternehmer und freiberuflich Tätige, wenn diese ihrem Kreditinstitut keine ausreichenden Sicherheiten stellen können.
INFO-LINE: 02131 5107-200
Montag - Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 15:30 Uhr
www.bb-nrw.de/de/.../detail/Corona-Krise-Buergschaftsbanken-erweitern-Unterstuetzung-von-KMU/

 

Tourismus, Sport und Freizeit

Sind Sportplätze, Sporthallen, Freizeiteinrichtungen oder sonstige Angebote geöffnet?


Alle derartigen Einrichtungen in Nettetal bleiben ab Montag, 16. März bis auf Weiteres geschlossen. Dazu gehören insbesondere auch

  • Spiel- und Bolzplätze
  • Sportplätze und sportliche Einrichtungen
  • das NetteBad
  • die Saunalandschaft Finnlantis
  • das Textilmuseum „Die Scheune"
  • das Feuerwehrmuseum
  • der Naturschutzhof Sassenfeld
  • der Landschaftshof Baerlo
  • das Infozentrum Krickenbecker Seen
  • Sequoia-Farm

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns:

Haben NetteBad und Lehrschwimmbecken geöffnet?


Die Bäder bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Ist ein Besuch in der Finlantis-Saunalandschaft möglich?


Der Besuch ist bis auf Weiteres nicht möglich.

Sind Kneipen, Cafés, Bars oder Restaurants geöffnet?

Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Mensen, Kantinen und anderen gastronomischen Einrichtungen ist untersagt.
Die Belieferung mit Speisen und Getränken sowie der Außer-Haus-Verkauf ist zulässig, wenn die zum Schutz vor Infektionen erforderlichen Abstände eingehalten werden. Der Verzehr ist in einem Umkreis von 50 Metern um die gastronomische Einrichtung untersagt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns:

Dürfen noch Reisende in Nettetal beherbergt werden?


Übernachtungsangebote in Nettetal dürfen momentan nur noch zu notwendigen und ausdrücklich nicht touristischen Zwecken genutzt werden! Urlaubsgäste dürfen demnach nicht beherbergt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns:

Vor der Reise: Dürfen Gäste jetzt kostenfrei stornieren?


Ja. Das Robert-Koch-Institut hat die Gefährdungslage für ganz Deutschland als hoch eingestuft, die Bundesregierung hat die Bevölkerung aufgefordert, nicht notwendige soziale Kontakte und Reisen zu unterlassen.

Quelle: Deutscher Tourismusverband

Wer trägt die Kosten?


Jeder trägt seine Kosten selbst: Gastgeber tragen die entgangenen Einnahmen aus der Vermietung. Reisegäste müssen eventuelle Zusatzkosten für vorzeitiges Abreisen tragen. Schadenersatz müssen weder Gastgeber noch Veranstalter leisten. Gastgeber haben bei behördlichen Maßnahmen unter Umständen Ansprüche nach dem Infektionsschutzgesetz. Ob solche Ansprüche auch in Fällen ganzer Gebietssperrungen oder eines bundesweiten Verbots von touristischen Reisen bestehen, ist derzeit unklar.

Quelle: Deutscher Tourismusverband

 

Gastronomie

Welche Gaststätten dürfen noch geöffnet bleiben?


Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Mensen, Kantinen und anderen gastronomischen Einrichtungen ist untersagt.
Die Belieferung mit Speisen und Getränken sowie der Außer-Haus-Verkauf ist zulässig, wenn die zum Schutz vor Infektionen erforderlichen Abstände eingehalten werden. Der Verzehr ist in einem Umkreis von 50 Metern um die gastronomische Einrichtung untersagt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns:

Sind weitere Gastronomiebetriebe von Schließungen betroffen?


Kneipen, Cafés, Bars, Clubs und Diskotheken dürfen nicht mehr geöffnet werden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns:

 

Einzelhandel, Handwerk, Dienstleistungen

Welche Geschäfte dürfen jetzt offen bleiben?


Am Sonntagabend (22.03.2020) wurde der Erlass der Landesregierung NRWs nochmals aktualisiert und veröffentlicht, der Maßnahmen regelt, um die sozialen Kontakte im öffentlichen Leben zu minimieren.

1. Einzelhandels für Lebensmittel,
2. Direktvermarktungen von landwirtschaftlichen Betrieben
3. Abhol- und Lieferdiensten
4. Getränkemärkte
5. Apotheken
6. Sanitätshäuser
7. Drogerien
8. Tankstellen
9. Banken und Sparkassen
10. Poststellen
11. Reinigungen und Waschsalons
12. Kioske und Zeitungsverkaufsstellen
13. Tierbedarfsmärkte
14. Wochenmärkte
15. Großhandel

Anmerkung: In §5 Absatz 3 heißt es: Der Betrieb von Bau- und Gartenbaumärkten bleibt zur Versorgung von Gewerbetreibenden und Handwerkern zulässig. Anderen Personen darf der Zutritt nur gestattet werden, wenn zum Schutz vor Infektionen geeignete Vorkehrungen getroffen sind (insbesondere Maßnahmen zur Sicherstellung von Mindestabständen und Schutzvorrichtungen für das Kassenpersonal); unter diesen Voraussetzungen dürfen auch Floristen ihren Betrieb fortsetzen.

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung:

o 02153/898-8000 Hans-Willi Pergens, oder E-Mail an Herrn Pergens

o 02153/898-8006 Sabine Monz, oder E-Mail an Frau Monz

Darf ich einen Abhol- und Lieferdienst anbieten?


Der Erlass zur „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO)“ vom 22. März 2020 besagt unter §6 Absatz 4, dass der Versandhandel und die Auslieferung bestellter Waren zulässig sind. Die Abholung bestellter Waren durch Kunden ist nur zulässig, wenn sie unter Beachtung von Schutzmaßnahmen vor Infektionen kontaktfrei erfolgen kann.

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung:

o 02153/898-8000 Hans-Willi Pergens, oder E-Mail an Herrn Pergens

o 02153/898-8006 Sabine Monz, oder E-Mail an Frau Monz

Darf ich nun auch sonntags öffnen?


Lebensmittelmärkte können sonntags öffnen. Geschäfte des Einzelhandels für Lebensmittel, Wochenmärkten, Abhol- und Lieferdiensten, Apotheken sowie Geschäfte des Großhandels ist bis auf Weiteres auch die Öffnung an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 18 Uhr zu gestatten; dies gilt nicht für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.

Wie ist die Situation für Handwerk und das Dienstleistungsgewerbe?


Handwerker und Dienstleister können ihrer Tätigkeit mit Vorkehrungen zum Schutz vor Infektionen weiterhin nachgehen, ausgenommen davon:
Augenoptiker, Hörgeräteakustiker, orthopädische Schuhmacher und andere Handwerker mit Geschäftslokal ist dort der Verkauf von nicht mit handwerklichen Leistungen
verbundenen Waren untersagt; ausgenommen ist notwendiges Zubehör.

In den Geschäftslokalen sind die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu treffen.

Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (insbesondere von Friseuren, Nagelstudios, Täto-wierern, Massagesalons), sind untersagt. Therapeutische Berufsausübungen, insbesondere von Physio- und Ergotherapeuten, bleiben gestattet, soweit die medizinische Notwendigkeit der Behandlung durch ärztliches Attest nachgewiesen wird und strenge Schutzmaßnahmen vor
Infektionen getroffen werden. Das gleiche gilt für gesundheitsorientierte Handwerksleistungen (Hörgeräteakustiker, Optiker, orthopädischen Schuhmacher etc.), die zur Versorgung der betreffenden Person dringend geboten sind.

Informationen für Handwerksbetriebe:

Die Handwerkskammer Düsseldorf hat speziell für Handwerkebetriebe einige hilfreiche Informationen zusammengefasst:
www.hwk-duesseldorf.de/artikel/coronavirus-das-sollten-sie-jetzt-wissen-31,0,4748.html